Wir sind wieder zu Hause

Nun haben wir unsere Heimat erreicht und wieder festen Boden unter den Füßen!\r\n

Unter verständnislosen Blicken einiger Touristen, die die Insel aufgrund des Windes nicht verlassen konnten, verließen wir am späten Vormittag mit der Norddeutschen Vermögen Hamburg Helgoland.

Nur unter Großsegel erreichten wir bereits bald nach der Hafenausfahrt das erste Mal die 16 kn Marke und freuten uns auf einen schnellen Ritt nach Hause. In der Elbe konnten wir dann endlich den S5 setzen und rauschten an den Frachtern und anderen Schiffen nur so vorbei.

Beim Bergen des Großsegels vor Glückstadt waren die ersten von uns fast sprachlos in Anbetracht der Menge an wartenden Familienmitgliedern und Freunden. Getoppt wurde dies aber noch, nachdem wir in Glückstadt angelegt hatten und die vielen Glückwünsche entgegennahmen.

Der Freitag war für uns ein ganz besonderer Tag und der herzliche Empfang ein Erlebnis für sich, mit dem wir nicht gerechnet hatten und das uns immer noch begleitet. Wir möchten uns bei allen bedanken, die an diesen persönlichen Momenten teil hatten. Die gemeinsame Zeit, die Gespräche und der liebevolle Rahmen hat uns das Ankommen und Abschied nehmen erleichtert und das Unternehmen "Transatlantik 2011" zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Vielen Dank

Eike und Crew

Mehr lesen über: Transatlantikrace 2011 auf der NVHReiseberichte 2011RSS Feed

Tracking / Schiffspositionen