Schnuppersegeln auf der Broader View im Mai 2022

Schnuppersegeln mit bestem Wetter und guter Laune an Bord? Was will man mehr!

Nachdem die Crews aus gefühlt ganz Deutschland in Düsternbrook angereist waren, um ein Wochenende zu segeln, ging es auch schon los. Als die eigentliche Haspa Crew aber ankam, war nur noch die BroVie da. Huch? Die Haspa inkl. Crew war schon auf dem weg den Baum abzuholen. Naja, ohne Baum lässt es sich auch schlecht segeln. Nachdem Niklas und Merle den Großeinkauf bewältigten, und wir auf der BroVie einstauten, machten wir uns auf den Weg. Nach langem hin und her und einer kurzen Runde bis zum Kieler Leuchtturm und zurück verbrachten wir die erste Nacht in Schilksee. Sunset sailing wurde es an diesem Abend leider nicht, die Wolken versperrten uns die Sicht. Am Samstag morgen ging es früh los, denn das nächste Ziel war das kleine süße Dörflein Marstal. Sehr schönes Wetter erwartete uns mit nettem Wind. Zum Mittag gab es leckere HotDogs und zum Schluss wurden noch ein paar Manöver gefahren, bevor wir dann am frühen Abend in Marstal ankamen. Knapp angelegt ging es an die Vorbereitung des Abendessens. Nudelsalat, Grillkäse und Würstchen, nach einem Tag segeln kann man sich nichts Schöneres vorstellen. Abends gab es nette Gespräche und gute Musik. Am Sonntag morgen ging es wieder los, ab in Richtung Düsternbrook. Am Anfang mit noch ganz nettem Wind, zum Schluss hin wurde es dann so wenig, dass wir in der Förde Motoren mussten. Während des Segelns gab es aufgepimpten Nudelsalat vom Vorabend, der zum Nudelauflauf wurde. Im Hafen angekommen, wurde der Imbiss leergekauft, um für beide Crews noch Fischbrötchen und Pommes zu besorgen. Ein schöner Abschluss, um das Wochenende ausklingen zu lassen. Manche von uns mussten sogar noch ganz bis München, also war es auch nicht so schlimm, dass wir nicht allzu spät wieder in Kiel waren. Ein sehr schönes Wochenende und gerne wieder!

Mehr lesen über: Reiseberichte 2022RSS Feed

Tracking / Schiffspositionen