Round Britain - Tag 2

Stürmige Nacht und ordentlich Welle gegenan

Moin moin,

da melden wir uns wieder nach einer anstrengenden Nacht. Pünktlich gestern Abend erreichte uns eine Sturmfront mit 30 kn (in Böen bis zu 40 kn), so dass wir letztlich nur noch mit der G4 bewaffnet und immernoch ordentlichen Geschwindigkeiten jenseits der 10 kn durch die Ostsee gepflügt sind. Leider setzte das Wetter fast allen ein wenig zu. Aber immerhin haben wir bereits unser erstes relativ großes Etmal von 225 sm zu Buche stehen. Mittlerweile sind wir alle wieder fit und mühen uns gegen die Wellen an, so dass es ein stetiges Stopp-and-Go ist, das unter Deck durch ein ständiges knallen begleitet wird.
Über AIS sind hinter uns immer mal wieder "John B" und "Hull and Humber" zu sehen und Bb querab vermuten wir am Horizont "Fair Dos" auszumachen. Absetzen können wir uns leider bei den aktuellen Bedingungen nicht so gut, aber noch halten wir sie ja in Schach.
Wir hoffen so morgen Abend/Nacht die Shettlands zu erreichen, von wo es endlich auf einen anderen, schnelleren Kurs gehen sollte :-)

Viele Grüße
von Eike, Hannes, Max, Jens, André, Chrissi, Lena, Timm, Michael und Felix
Position:56° 41'.099N 000° 50'.588 O
SOG: 6-8,5kn
COG: 325°
Wind: 285° 15 kn
Setup: 1. Reff und G3

Mehr lesen über: Sevenstar Round Britain and Ireland Race auf der NVHRSS Feed

Tracking / Schiffspositionen