Michael Rapp SKWB gratuliert Julius von Stein SGST/ HVS (c) Horst Gabriel

Konkurrenzkampf der Hansestädte 2022 entschieden

Hamburgischer Verein Seefahrt (HVS) gewinnt die begehrte Ansgarkette gegen Segelkameradschaft Das Wappen von Bremen (SKWB)

Die Ansgarkette mit den großen Stadtwappen der beiden Hansestädte Bremen und Hamburg wurde am 5. November im Rahmen des traditionellen Hochseeseglerabends der Segelkameradschaft Das Wappen von Bremen (SKWB) im historischen Bremer Rathaus an Julius von Stein, Jung-Skipper des Hamburgischen Verein Seefahrt, übergeben. In seiner launigen Laudatio ging Michael Rapp, Vorsitzender der SKWB, auf die sportliche Rivalität zwischen den beiden Hansestädten ein, die sich längst nicht nur auf den Fußball beschränkt.

Die Ansgarkette wird seit 1967 jährlichen zwischen den Schiffen der beiden großen norddeutschen Ausbildungsvereine ausgesegelt. Die Yacht, bzw. der Verein, die nach fünf Regatten der abgelaufenen Saison, an der beide Schiffe teilgenommen haben, nach Platzierungen vorne liegt, gewinnt für den Verein den begehrten Wanderpokal. In der Saison 2022 nahmen beide Vereine mit „Haspa Hamburg“ und „Bank von Bremen“ an der Nordseewoche, dem Pantaenius Rund Skagen Race, dem Roschier Baltic Sea Race, dem Seven Star Round Britain and Ireland Race und der Nachwuchsregatta von Kiel nach Travemünde teil. Nachdem der Bremer Verein die Nordseewoche für sich entscheiden konnte und beide Vereine das Race Rund Skagen nicht beendeten, erreichte der HVS durch einen dritten Platz im Roschier Baltic Sea Race den Ausgleich. Die Langstreckenregatta rund um England und Irland konnte im Duell der beiden Vereine keine Vorentscheidung bringen, da beide Crews bei anhaltender Flaute das Rennen abbrechen mussten. Die Jugendregatta von Kiel nach Travemünde Anfang Oktober musste die Entscheidung bringen. Jung-Skipper Julius von Stein positionierte die „Haspa Hamburg“ bei dem Rennen klar vor der „Bank von Bremen“ und hatte die Ehre, den begehrten Wanderpreis für den HVS in Empfang zu nehmen.

Unter den ersten Gratulanten für den erfolgreichen jungen Skipper und die Seglerinnen und Segler des HVS war Felix Scheder-Bieschin, langjähriger Unterstützer des HVS und Initiator der Stiftung Hochseesegeln. Mit 93 Jahren war er der älteste Teilnehmer des 85. Hochseeseglersabends 2022.

Mehr lesen über: Reiseberichte 2022RSS Feed

Tracking / Schiffspositionen