Ein Tief zieht heran, die Crew stellt sich dem Südatlantik (Foto: David Manherz)

„Haspa Hamburg“ Cape2Rio in der neuen „Yacht“

Lesetipp für die Tage an Land: In der aktuelle Ausgabe der „Yacht“, sie ist ab heute im Handel, hat Johannes Fackler eine packende Reportage über das Cape2Rio-Race geschrieben. Sieben Seiten, unterlegt mit Action-reichen Bildern von David Manherz und dem Race-Fotografen Alec Smith.

Kleine Kostprobe, passend zum Bild oben: „Schlafsäcke werden wir für die zwei Sturmtage nicht brauchen, es ist warm, und man kann zur Not im Ölzeug schlafen. Der Wind nimmt anderntags konstant zu, und wir fahren bald im zweiten Reff. Jibtop und Staysail gehen genauso klatschnass unter Deck wie die Vorschiffsleute, die beim Wechsel auf die G4 abwechselnd geduscht und gebadet werden. Ab jetzt brauchen wir nur noch einen Steuermann und einen Großtrimmer, der bei zu viel Druck etwas Schot gibt. Der Rest der Wache genießt den Wind, die Gischt und reibt sich regelmäßig das Salz aus den brennenden Augen.“

Die „Yacht“ könnt ihr hier online bestellen, oder ihr traut euch raus zu eurem Zeitschriftenhändler, der sich bestimmt über Kundschaft freut. Viel Vergnügen beim Lesen!

Mehr lesen über: Reiseberichte 2020Cape2RioRSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen