An der Kreuz gen England!

Liebe Familien und Freunde,

nach einer tollen Verabschiedung in Glückstadt sind wir am Samstagmorgen um 06.00 Uhr auf Helgoland angekommen. Dort konnten wir uns nach einem kurzen Powernap mit einem genialen Frühstück stärken. Die letzten Einkäufe und Arbeiten wurden erledigt, Holger, Felix und Martin kamen an, die  Sicherheitseinweisung wurde durchgeführt, Notrollen besprochen und eine letzte Stärkung in Form von Eis und/oder Knieper zu sich genommen.

Nun konnte die Hinüberführung starten. Zuerst mussten wir jedoch die Haspa Hamburg aus ihrem Päckchen befreien. Getreu dem Motto "Vier Mann vier Ecken" gelang es uns zu zwölft recht gut und die Aufmerksamkeit der anderen Hafenlieger war uns sicher. Lagen wir doch in vierter Position eines Sechser-

Päckchens, die direkten Nachbarn zu beiden Seiten nicht anwesend, und hatten wir nach vorne und achtern kaum Platz. Aber der Plan ging auf, die Haspa Hamburg haben wir leise und unauffällig herausgeschoben und Hetti beim Hafenmeister wieder an Bord genommen.

Nun liegt bereits die erste Nacht hinter uns. Flau war es häufig, der Wind hat ordentlich gedreht und auch das erste VTG haben wir korrekt gequert. So langsam wird es ein wenig ruhiger. Das Bordleben hält Einzug. Jetzt düsen wir am Wind bei fast 8kn an der Kreuz zwischen dem VTG und Ölplattformen und Windfeldern nach England. Heute Nachmittag gibt es noch Schokokuchen!

 

 

Viele Grüße von Bord der Haspa Hamburg senden

Katrin und Henrike, Hetti, Svea, Max, Martin, Holger, Felix, Marvin, Moritz, Gustav und Tim

Mehr lesen über: Round Britain 2014RSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen