„Ich taufe Dich auf den Namen HASPA HAMBURG und .....

..... wünsche Dir allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel“. Mit diesen Wünschen und dem Nass einer Flasche Champagner wurde durch Frau Dr. Kristina Vogelsang dass offiziell gemacht, auf das wir seit einem Jahr entgegenfieberten.

Bei Kaiserwetter beobachteten knapp 300 HVS- und Segelgruppenmitglieder, viele Mitarbeiter unseres Hauptsponsors, geladene Gäste und Freunde und Spender und Stifter des Vereins die Taufzeremonie. „Dies ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den HVS. Unser Dank gilt den zahlreichen Förderern, allen voran natürlich der Hamburger Sparkasse, ohne deren Unterstützung der Neubau dieses außergewöhnlichen Boots nicht möglich gewesen wäre“, sagte unser erste Vorsitzender, Dr. Detlef Thomsen in seiner Begrüßung. Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse, ergänzte, „jungen Menschen das persönlichkeitsstärkende Hochseesegeln unabhängig von ihrem Geldbeutel zu ermöglichen, passt ideal zu unserem gesellschaftlichen Engagement in der Hansestadt“.

Nach der feierlichen Taufzeremonie stand die Crew des Tauftages zusammen mit Bootsinspektor Johan und unserer Segelgruppenleiterin Caroline („eine Riesenchance für die HVS-Jugend“) neugierigen Gästen Rede und Antwort, die das Schiff hautnah unter die Lupe nahmen. Ihnen gefiel das sportliche, „aber menschenwürdige“ (Thomsen) Interieur ohne jeden Luxus.

Auf einer gesonderten Haspa-Veranstaltung am Abend erhielt Johan die „Maintenance-Trophy“, gestiftet von der Bauwerft HAKES Marine, als erster Gewinner übergeben. Dieser ewige Wanderpreis ist ausgeschrieben für die jährlich beste Leistung zum Erhalt des Schiffes. Johan, der 5 Monate das Schiff bereits seit Beendigung der Rohbauphase in Wellington/Neuseeland begleitet hat, ist ein würdiger Preisträger, denn er hat sich insbesondere in der Indienststellung sehr um die Yacht verdient gemacht.

Und nun ist die Segelgruppe gefordert das Schiff bestens kennenzulernen. Mit der Nordseewoche und vor allem beim Pantaenius Rund Skagen-Race steht die erste Bewährungsprobe an. Aber auch ein weiteres, interessantes Programm bis ins kommende Jahr steht an. Die Planungen laufen auf Hochtouren für ein erstes Atlantikunternehmen mit dem neuen Schiff (siehe unter „Reiseplanung“).

Mehr Bilder von der Taufe hier .....

Mehr lesen über: VereinsnewsRSS Feed