Alle Mann von Bord - und nun?

Was machen unsere Schiffe? Nun, bei der „Broader View Hamburg“ ist es einfach: wie alle anderen Boote an der Küste liegt sie in der Winterlagerhalle in Kiel, ist nahezu einsatzbereit und

wartet auf die Aufhebung der Einschränkungen des social distancing. 

Hier nun der Situationsbericht der letzten Tage aus Brasilien von der „Haspa Hamburg“.  Nach zwei wunderbaren Törns zu Costa Verde / Ilha Grande war ja der Crewwechsel in Rio ab Mittwoch,...

Weiterlesen & kommentieren

Reiseberichte 2020RSS Feed

Reflections of better times

Auch wir machen eine Corona-Pause...

Weiterlesen & kommentieren

Reiseberichte 2020RSS Feed

Unsere Startphase aus einer neuen Perspektive

Interaktiv könnt Ihr euch unseren Start nun noch einmal ansehen. Einfach mit der Maus ins Video klicken, gedrückt halten und die Maus in eine Richtung bewegen, um den Bildausschnitt selbst zu wählen. Viel Spaß beim anschauen! Bei Fragen nutzt einfach die Kommentar Funktion. Sportliche Grüße wünscht Euch die Cape2Rio2020 Crew

Weiterlesen (1 Kommentar)

Cape2RioRSS Feed

Die letzten Stunden auf See und die ersten Stunden an Land

Wir sind im Ziel!

Der letzte Abend auf dem Südatlantik war ein würdiger Abschluss des Rennens - Surfs bis 20 Knoten bei perfektem Wind für den A3, Sonnenuntergang, angenehmes, schnelles Sunny Sailing eben. Dabei hätte es von unserer Seite bleiben können - aber es kam noch die Nacht. Ein Protokoll:
Richtung und Abstand zum Zielpunkt sind auf einigen Displays...

Weiterlesen (1 Kommentar)

Cape2RioRSS Feed

Ein kleines who is who

Wer sind denn die Seglerinnen und Segler, die so viel Spaß auf dem Süd-Atlantik hatten? Wir haben uns hier jeweils von den anderen Crewmitgliedern beschreiben lassen. Ohne Zweifel ist der Spaß an Bord in die Gesichter geschrieben. Wir wünschen Euch viel Spaß Euch mit dieser ausführlichen Crewvorstellung! Viele Grüße aus Rio wünschen Euch Torben, Marvin, Thore, Arne, Bijan, Jan, Johannes, Till, Anika, Lennard, Sebastian und David

...
Weiterlesen (1 Kommentar)

Cape2RioRSS Feed

Haspa Hamburg schnellstes Einrumpfboot nach gesegelter Zeit

News von der Pressestelle

 

Danke an Sandra Valeska-Bruhns für das Interview mit Skipper Torben und Crew, ihren Bericht lest Ihr auf segelreporter.com, und an Lars Bolle für die Nachricht auf yacht.de.

Hier das komplette Interview mit Torben Mühlbach, Skipper der SY Haspa Hamburg, und einigen Crewmitgliedern:

Heute Morgen 28.01.2020 um 06.30 UTC haben wir die...

Weiterlesen (3 Kommentare)

Cape2RioRSS Feed

Haspa Hamburg im Ziel

Glückwunsch von der Landfunkstelle

Nach 16 Tagen, 21 Stunden, 3 Minuten und 15 Sekunden segelte die Crew der Haspa Hamburg heute um 09:03 UTC als erstes Schiff ihrer Startgruppe über die Ziellinie vor der Bucht von Rio de Janeiro. Wir gratulieren Skipper Torben Mühlbach und seiner Crew herzlich zu den Linie Honours Monohull 2. Startgruppe und sind sehr gespannt...

Weiterlesen (10 Kommentare)

Cape2RioRSS Feed

Der erste volle Tag in der Flaute

Tag 16 auf See. Und wir suchen weiter nach Wind. Von Anfang an wurden wir vor der Flaute vor Rio gewarnt und doch sind wir überrascht, wie wenig hier gerade tatsächlich passiert. Wer unseren Track letzte Nacht verfolgte, der hat sich vermutlich schon über unsere komische Route gewundert. Die ganze Nacht konnten wir eher von Treiben als von Segeln sprechen, machten mehr Meilen nach Süden als nach Westen und erst in den frühen Morgenstunden...

Weiterlesen (5 Kommentare)

Cape2RioRSS Feed

Ob ihr wirklich richtig steht... seht ihr, wenn der Wind ausgeht

Liebe Bahnreisende,

vielen Dank für Ihr Verständnis zu den Reisebedingungen der letzten 24h. Die Bedingungen waren wie erwartet etwas lauter, holpriger und nasser, sowohl das Aufstehen zur Wache als auch das in-der-Koje-bleiben zur Freiwache waren eine Herausforderung. Die Tiefenreinigung des Decks erfolgte vollautomatisch durch intensive Seewasserspülung. Lediglich unten litt die Ordnung etwas und der eine oder andere Liter Seewasser...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

South Atlantic Railways

Hier meldet sich noch einmal Ihr Zugführer mit dem aktuellen Reisezwischenstand.

Wir befinden uns zur Zeit im letzten Viertel unserer Reise auf dem Weg nach Rio de Janeiro, Brasilien. Bisher verlief alles planmäßig und der Reisebeschreibung entsprechend mit viel Sonne, Urlaubsgefühl und wenig Ölzeug. In den nächsten 24h kommt es wetterbedingt zu einigen holprigen Steckenabschnitten mit Schlaglöchern und Bäumen im Gleisbett. Unser Lokführer...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Bordbericht 23.01.

Nachdem wir die erste Nacht mit Squalls erfolgreich und ohne Zwischenfälle überstanden hatten, startete der Tag mit einem ruhigen und schönen Sonnenaufgang. Unter Code Zero ging es zunächst wieder wie auf Schienen Richtung Rio. Wir fühlen uns wie ein Schnellzug der deutschen Bahn, nur pünktlicher.

 

Lange sollte uns diese Freude allerdings nicht gewährt sein, denn schon bald zeigte uns das Wetter, wie Wetterberichte durch lokale...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Die ersten Squalls, und ein Tief voraus…

Noch immer ist unser direkter Gegner in Sichtweite voraus, als die Sonne an einem stahlblauen noch wolkenfreien Himmel aufgeht. Doch bald schon ist dieser wieder mit unzähligen Reihen kleiner Passatwolken überzogen. Das Wasser tiefblau, eine moderaten Welle von Luv, TWA 110 und den ganzen Tag Full Main, sowie double-blade mit JibTop und Staysail auf dem Bug, schieben wir mit 10-20° Heel durch‘s Wasser. Herrliches Segeln, aber grade eben...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Bordbericht Tag, ja welcher Tag eigentlich…?

"Tight Fight“…..

Wer auch immer in den letzten Stunden einen Blick auf den C2R YelloBrick Tracker geworfen hat weiß, wie eng der Abstand zwischen uns und der Class40 in unserem Nacken ist. Und ja, es ist seit Tagen das erste Schiff überhaupt in Sichtweite. Und ja, noch immer ist sie hinter uns, trotz der leichten Winde, welche für die leichtgewichtige Class40 sicher besser passen als für uns.

Diverse Segelwechsel liegen heute schon hinter...

Weiterlesen (2 Kommentare)

Cape2RioRSS Feed

Racekrimi in Slow Motion

Wir fahren weiter mit schwachen Winden von achtern gen Rio

Täglich grüßt das Gribfile. Neue Wetterdaten werden über unsere Ersatz-Satellitenverbindung Bit für Bit (kein Bier) an Bord gelockt und in der Navigationssauna zu einer Strategie verwurstet. Anfangs planten wir, unsere Gegner in einer Flaute parken zu lassen - leider nicht mit Erfolg. Also setzten wir vor...

Weiterlesen (1 Kommentar)

Cape2RioRSS Feed

Strangers in the night

Und was machen die anderen so? Ein Zwischenbericht von der Landfunkstelle.

Line Honours für Love Water Sailing Team: im Ziel nach 7 Tagen, 20 Stunden und 24 Minuten – das ist der Rekord für dieses Rennen, nach gesegelter Zeit. Giovanni Soldini’s Maserati Team nach 8 Tagen, 3 Stunden und 38 Minuten, wenige Seemeilen vor Rio waren die beiden Trimarane nur 30...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Royal Cape Yacht Club with thanks to HVS

E-Post aus Südafrika:

 

Dear HVS-members,

I am writing on behalf of the Royal Cape Yacht Club Commodore, Mr. Neil Gregory, to say a huge thank you for the beautiful gift that you presented to the Club on Wednesday 8th January at the Cape2Rio farewell cocktail party. The picture is very special and will be mounted on the wall in the Club this week alongside other Cape 2 Rio pictures. The books have been placed on our library. Thank you. This...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Atemlos durch die Nacht

Nachdem wir in den vergangenen 24 Stunden mehr Manöver gefahren haben, als in den letzten acht Tagen, haben wir uns nun auf dem neuen Bug eingelebt. So richtig entspannend war das aber auch noch nicht: In der vergangenen Nacht flaute der Wind etwas ab, der Schwell blieb jedoch unverändert. Dies führte zu einer sehr unruhigen Lage des Schiffes und forderte vom Rudergänger und Gennakertrimmer einiges ab. Die Bewegungen des Schiffes machten...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Neue Seiten kennenlernen

So eine Langstreckenfahrt bietet viele Gelegenheiten alle

Facetten seiner Mitsegler kennenzulernen, aber auch ungeahnte

Talente und Fähigkeiten bei sich und anderen zu entdecken.

 

Dank der Bäckerei Junge, welche uns Brotbackmischungen für

unsere Tour zur Verfügung gestellt hat, konnten sich einige

Crewmitglieder bereits als Bäckermeister beweisen. Dem

Berufsstand entsprechend, wird hierfür an jedem zweiten Tag um

04:00 Uhr aufgestanden, um...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Bordbericht aus der Sicht eines fliegenden Fisches

Heute ist eher einer der ungemütlicheren Tage, um durch den Atlantik zu schwimmen. Bis zu 33 Knoten Wind und eine unruhige See machen die Flugeinheiten zur Flucht vor den Raubtieren deutlich schwerer und wenn es dann mal klappt wird man meistens durch den Regen nass und bekommt kein Sonnenbad.

 

Ganz anders als die letzten Tage. Da konnte ich bei einer lauschigen, wenn auch nicht allzu langen, Atlantikwelle, angenehmen Temperaturen im...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed

Tag 6: Ein neuer Gegner zeigt sich in der westlichen Hemisphäre

Auch heute ging es bei traumhaften Segelbedingungen bei 12 bis 20kn Wind in Rauschefahrt weiter Richtung Westen, sodass wir um 05:15 Uhr UTC den Nullmeridian überqueren konnten. Dies mussten wir natürlich gebührend feiern, sodass kurzerhand ein

neues Segler-Ritual kreiert und ausgeführt wurde: Die Meridiantaufe. Ähnlich der traditionellen Äquatortaufe oblag es Skipper Torben, die Segler, die den Meridian noch nicht Segelnderweises

überquert...

Weiterlesen & kommentieren

Cape2RioRSS Feed