Zubringer-Regatta zum "Fastnet-Race" vor Helgoland gestartet

Am Samstag gingen 5 Yachten vor Helgoland an den Start, um die Hochseeregatta "Helgoland-Cowes" zu segeln.

Ausgeschrieben von der SKWB und durchgeführt in Kooperation mit dem DTYC, dem WSC und dem HVS geht es um die "Robbe & Berking German-Offshore-Trophy", einen Wanderpreis, der jeweils auf Zubringer-Regatten zu großen Internationalen Segel-Events ausgesegelt wird. Am Start waren dieses Mal die "Inshallah VI", die "Desna", die "Haspa Hamburg", die "Bank von Bremen" und die "Broader View Hamburg".

Bei strahlendem Sonnenschein und östlichen Winden um 5Bft. segelte die "Inschallah VI" den besten Start, dicht gefolgt von den anderen Booten. Die Boote werden etwa am Dienstag in Cowes erwartet, sie bekommen unterwegs durch einen Tiefausläufer wohl noch Reff-Bedarf.

Die Regatta kann Dank Tracker-Einsatz verfolgt werden:  https://event.gps-live-tracking.com/got-2019/

Mehr lesen über: Reiseberichte 2019RSS Feed

Kommentare

Ingrid und Jan S. Gleich seit Ihr im Ziel !!! Freuen uns auf Eure Fotos und Berichte. Dank Cracker ward ihr gut zu verfolgen! Und Davina Grüsst aus Island! (30. Juli 2019, 10:07)

Ingrid und Jan Schlesiger Gute Vorbereitung zum Rennen und heute ein erfolgreiche Training !! Viel Spaß weiterhin und schöne Abende im alten Cowes !! (01. August 2019, 14:08)

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke