Up-date zum Rigg der Haspa Hamburg

Heute können wir ein etwas ausführlicheres Up-date zum Schaden am Rigg der Haspa Hamburg machen. Bei Tageslicht und damit einhergehend gründlicheren Kontrolle hat die Crew heute festgestellt, dass gestern zum Glück nur ein Intermediate (Zwischenwant) zwischen der ersten und der zweiten Saling gebrochen ist und das Rigg somit deutlich weniger in Gefahr war, als zunächst angenommen werden musste. Um dennoch das Rigg zu schonen und somit vollständige Sicherheit für Schiff und Crew zu gewährleisten, wurde entschieden, weiter zu den Kapverden zu laufen und den Schaden dort zu beheben. Das Shore-Team rund um die Projektleitung arbeitet auf Hochtouren, um die notwendigen Ersatzteile an diesen besonderen Ort im Atlantik zu organisieren. Die Haspa Hamburg läuft jetzt unter kleiner Besegelung gen Kapverden und wird zum Ende der Woche dort einlaufen.

Allen an Bord geht es gut, auch wenn die Enttäuschung über die Unterbrechung der Reise tief sitzt.

Sobald das Schiff auf den Kapverden angekommen ist, werden wir sicherlich weitere Details erfahren und können dann noch ausführlicher berichten.

Mehr lesen über: Hamburg Süd Southern Ocean Challenge #hssocRSS Feed

Kommentare

Ilka richtige Entscheidung! Sicherheit geht vor! Herzliche Grüße an die Crew! (14. September 2016, 14:09)

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke