Schlechter Wetterbericht

Unverhofftes Champagner-Segeln von Kiel nach Eckernförde

Nach dem frühsommerlichen

Osterwochenende verhieß der flüchtige Blick auf den Wetterbericht

für das fürs Fahrwasser/Schnupper-Segeln avisierte Wochenende

nichts gutes: Durchwachsenes Wetter, ein beachtlicher

Temperatursturz und - das allerschlimmste-so gut wie kein Wind.

Nichtdestotrotz war die Stimmung an Bord am Freitagabend, als wir

auch noch Besuch von der Crew der Haspa Hamburg bekamen wie immer

bestens. Zu unserer aller Überraschung wurden wir dann am

Samstagmorgen von strahlender Sonne geweckt. Zwar noch ohne Wind,

dafür aber mit T-Shirt und Sonnebrille ging es raus aus der Förde.

Das ursprüngliche Ziel Mastal wurde aufgrund der langsamen

Reisegeschwindigkeit bald auf Eckernförde geändert. Als wollte

Rasmus uns in dieser Entscheidung bestätigen frischte dann aber

auch der Wind auf und wir erlebten einen Segeltag, der keine

Wünsche offen ließ. Von Genua über Gennaker bis zum Spi wurden

alle Segel in die Sonne gehalten und mit bester Stimmung ging es

in die Eckernförder Bucht. Selbstverständlich wurden wir hier von

Schweinswalen begrüßt. Beim gemeinsamen Abendessen an Bord bildete

dann Schweinefilet in Speck gerollt mit Cognac-Soße den krönenden

Abschluss. Liebe Grüße von der Crew - auf der Broader View

(Hamburg).

Mehr lesen über: Reiseberichte 2018RSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke