Eine der begehrtesten Trophäen der Seglerwelt: Das klassische Crewfoto mit Schild und Zigarre vor der Kulisse Kap Horns.

Round the Horn

Am 24.02.2016 um 20:13 UTC passiert die Haspa Hamburg Kap Horn. Der kalte Wind des Southern Ocean peitscht das bleigraue Wasser des Südpazifiks auf und aus diesem Kochtopf erhebt sich ein nahezu perfekt dreieckiger Felsen. Zu seinem Fuße eine rote Segelyacht unter deutscher Flagge.

Am heutigen Tag wurden viele Fotos gemacht, dieser Anblick wird aber den Albatrossen vorbehalten bleiben. Wir sind am Ziel! 4 harte Wochen auf See liegen hinter uns. Dazu all die Vorbereitungen zu Hause und in Auckland. Und nun blicken wir auf Kap Horn und das Gefühl, das wir alle haben, ist der gößte Lohn, den man als Segler erhalten kann. Dieser Ort hat etwas Monumentales. Wenn ich den Felsen selber sehe, erinnert er mich etwas an die Pyramieden von Gizeh, kahl und mit glatten Kanten, nur sehr viel größer. Jetzt wo man einmal selber hier ist, fällt es leicht an alle Geschichten und Legenden zu glauben, die sich um diesen Ort seit Jahrhunderten ranken. Und jetzt können wir diesem Katalog unsere eigene hinzufügen. Rasmus belohnt uns mit Champagnerwetter, jedenfalls für Kap-Verhältnisse. Die Stimmung an Deck ist ausgelassen, wie bei einer Meisterfeier im Fußballverein. Es riecht nach Zigarren und es wird gesungen: "Scheiß drauf, Ushuaia ist nur einmal im Jahr!" oder "Heute fährt die Haspa bis nach Istanbul!". Man kann nicht leugnen, dass einige Last von uns allen abfällt.

Der Tag des Gipfelsturms hatte mit einer Premiere begonnen: Bei Sonnenaufgang hatten wir das erste Mal Schneefall an Deck. Dann um 11:27 UTC das erste Land in Sicht. Geschlagene drei Minuten hatte Paul auf die graue Silhouette am Horizont gestarrt, bis er realisiert hatte, dass es sich hierbei um keine Wolke sondern Land handelte. 4 Wochen Wachsystem gehen doch nicht spurlos an einem vorüber. Dann ging alles ganz schnell. Bei achterlichen Winden im oberen 20 Knoten Bereich schien die Küste Südamerikas nur so an uns vorbei zu fliegen. Zuletzt erhielten wir zu unserer großen Freude noch eine Eskorte von Delfinen. Und dann gaben die Wolken endlich den Blick auf das Kap frei. Man kann Kap Horn eigentlich nicht übersehen, zu markant heben sich seine scharf definierten Umrisse vom Rest der Küste ab. Wie ein Grenzstein, der hier das Ende der zivilisierten Welt markieren soll. Während wir auf das Kap zu halten, ändert sich das Wetter im Minutentakt. Von Sonne über Graupel zu Regen und wieder Sonne. Mal wird die hier sehr stark ausgeprägte Grundsee aufgepeitscht, dann wieder von einer Schauerwolke platt gedrückt. Eine echte Wetterküche in der man wirklich nicht zur falschen Zeit landen möchte. Aber wie gesagt, Rasmus ist uns heute gewogen und wir können in Ruhe unsere Trophähe entgegennehmen: Das ikonische Foto der ganzen Crew samt Schild und Zigarre, das Kap im Hintergrund. Keiner von uns wird diesen Tag je vergessen. Jetzt gilt es noch den Beagle-Kanal sicher zu durchqueren. Eine Aufgabe, für die wir aufgrund der spärlichen Befeuerung bis zum Morgengrauen warten werden. Dann werden wir endlich wieder festen Boden unter den Füßen spüren und die Southern Ocean Challenge wird für uns bestanden sein. Etwas Konzentration ist also noch geboten. Aber die Albatrosse pfeiffen es bereits von den Dächern: Hamburg hat 9 neue, stolze Kaphorniers.

Liebe Grüße von der ganzen HASPA Crew vom Mount Everest des Segelns! Dirk, Sinje, Jens, Felix, Per, Paul, David, Vincent und Nils Bericht 17 25.02.2016, 01:43 UTC, 55°26.308'S 066°47.741'W

Mehr lesen über: Hamburg Süd Southern Ocean Challenge #hssocAuckland - UshuaiaRSS Feed

Kommentare

Meyer-Crew Diesen Zieleinlauf habt ihr euch verdient! Geniesst die letzten ruhigen Meilen und bald den festen Boden unter den Füssen! (25. Februar 2016, 14:02)

Oma Fricke Ganz herzliche GRATULATION an euch alle!!!!!!! (25. Februar 2016, 14:02)

Wibke Ganz ganz großes Kino!!!! Wir sind mächtig stolz auf Euch! Viele Grüße an die Albatrosse und genießt das erste Bierchen.... (25. Februar 2016, 15:02)

Karin&Lutz Herzlichen Glückwunsch, tolle Leistung,wir haben euer Abenteuer mit Spannung verfolgt, Grüße an die ganze Crew aus Berlin (25. Februar 2016, 15:02)

Joachim Graumann Resekt und herzlichen Glückwunsch (25. Februar 2016, 18:02)

Gerd R. Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss Eures sicher unvergesslichen Törns und die Umrundung von Kap Horn - ich bin gespannt auf den Vortragsabend in Hamburg (25. Februar 2016, 18:02)

barbara barbara + uwe: wir gratulieren zu dieser tollen Leistung - weiterhin toi toi toi (25. Februar 2016, 19:02)

Jürgen Herzlichen Glückwunsch!!! ...und immer ne handbreit Bier im Glas! (25. Februar 2016, 20:02)

Knut Herzlichen Glückwunsch! Ihr seid Helden! (25. Februar 2016, 20:02)

Kati H. Ich ziehe meinen Hut! Unglaublich, was Ihr da geschafft habt! Genießt den Moment! Herzlichen Glückwunsch!!! (25. Februar 2016, 21:02)

Marianne+Klaus Ihr seid echt klasse! Herzlichen Glückwunsch und gute Entspannung im Süden! (25. Februar 2016, 22:02)

Torsten Tolle Leistung! Viel Spass beim ersten Bier am A.... der Welt. (26. Februar 2016, 10:02)

Michele Congratulations! We've been following you all the way. Sincere praise to whoever wrote the reports, should get the alternative Nobel Prize for literature. Proud as punch of you, what a challenge! All love and best wishes to the crew. Michele and Peter from Thailand (26. Februar 2016, 10:02)

Clemens Tolle Leistung ! Wir haben damals 1986 in der gleichen Zeit mit dem alten Störtebeker es gerade von Bosten bis Brest geschafft. (26. Februar 2016, 11:02)

Tine+Sigi Es war auch für uns Leser ein tolles Abenteuer. Wir bewundern Euch sehr. (26. Februar 2016, 13:02)

SeRo Das Euer Blog derzeit etwas ins Stocken geraten ist erklärt sich wohl dadurch dass Ihr seit ca 24 Hr. im bewährten Wachsystem im Club de Yates Micalvi durchfeiert!?!! Ihr habt es Euch verdient! Wir warten auf das Photo der Haspa im südlichsten Yachtclub der Welt!! (26. Februar 2016, 17:02)

Jürgen Jung Ahoi! ..ist des Seemanns Gruß ..Ahoi Albatrosse (26. Februar 2016, 18:02)

Ingrid & Winfried Wir freuen uns sehr, dass ihr es geschafft habt und sind gespannt auf die Berichte und Bilder! Liebe Grüsse aus Hamburg! (27. Februar 2016, 10:02)

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke