Round Britain - Tag 3

Delfine im Heckwasser und Möwen am Bug

Moin moin,

neues von der Nordsee, oder halt auch nicht ;-)
Der Wind steht angenehm konstant aus 290-330 Grad, so dass unser Anlieger auf die Shetland Inseln nicht gefährdet ist. Planmäßige Umrundung sollte entsprechend so kurz nach Mitternacht stattfinden: 90sm to go! Heute Nacht wurden wir mehrere Stunden von Delfinen im Heckwasser begleitet. Wilkommene Abwechslung und Gesellschaft zumal von unserer Konkurrenz seit gestern Abend nicht die kleinste Spur zu vernehmen ist. Stattdessen passierten wir heute früh scheinbar äußerst ertragreiche Fischgründe, gekennzeichnet durch ca. 10 Fischerboote auf einem Haufen. Zudem erhielten wir gleich mal wieder Besuch von den Möwen, die sich ja bekanntlicherweise gerne in der Nähe von Fischern aufhalten.
Naja, unser Pumakäfig (dank des Wetters war ausgiebiges Lüften bisher nicht möglich) kann wahrscheinlich annähernd mit dem Geruch der Fischerboote mithalten ;-)
Beachtenswert: Unter Deck ist das Klo der wohlriechendste Ort Dank Raumspray. Danach kommt das Vorschiff.

Viele gut gelaunte Grüße
von Eike, Hannes, Max, Jens, André, Chrissi, Lena, Timm, Michael und Felix
Position:59° 21'.975N 000° 12'.589 O
SOG: 7,5-8,5kn
COG: 350°
Wind: 300° 16 kn
Setup: 1. Reff und G3

Mehr lesen über: Sevenstar Round Britain and Ireland Race auf der NVHRSS Feed

Tracking / Schiffspositionen