Ostersegeln auf der Haspa

Der Wetterbericht versprach für die 4 Ostertage bestes Kaiserwetter. Die erste Tour der Haspa in der neuen Saison solle ein wahres Schmankerl werden.

Schon

Donnerstagmittag trudelten die erst Crewmitglieder in Kiel ein,

um die ellenlange Arbeitsliste zu bezwingen. Ein Stichpunkt nach

dem anderen wurde erfolgreich abgearbeitet, sodass wir den Abend

bei Familienpizza zusammen mit der Broader View ausklingen

lassen konnten. Am nächsten Tag hat es uns nach Søby

verschlagen. Eine grandiose Kreuz aus der Kieler Förde und ein

langer Schlag an Aero entlang mit besten Blick auf den

Leuchtturm später, lagen wir Seit an Seit im Hafenbecken. Zum

Landgang zogen wir mit vollständiger Crew beider Boote Richtung

Leuchtturm um diesen auch von Land zu erkunden, allerdings

unterschätzten wir doch die Strecke. Unser Landgangsoutfit aus

Skiunterwäsche und Salopette half bei den doch äußerst warmen

sommerlichen Temperaturen an Land auch nicht wirklich. Als

Highlight gab es zum Abendessen Wraps mit frischestem Gemüse auf

dem Cateringschiff Broader View Hamburg für alle 20 Mann und

Frau. Ein großes Dank an diese logistische und gustatorische

Meisterleistung.

Samstag genossen wir

einen Lustschlag in der dänischen Südsee bei Null bis gar keinem

Wind. Immerhin reichte es gerade so für ein kleines Matchrace

bei achterlichen Winden und fliegenden Tüchern zwischen Søby und

Ærøskøping: das zweite Ziel auf unserer Tour Rund Aero. Am Abend

schafften wir es wieder zwanzig Mäuler satt zu kriegen, dieses

Mal auf dem Eventschiff Haspa Hamburg was sich kurzhand ohne

Probleme in eine schwimmende Disco verwandelt. (Zwei Tipps an

dieser Stelle für zukunftige Crews: 1. 3 kilo Reis für 20 Leute

sind zu viel, 2kg mehr als ausreichend. 2. Die Salonbeleuchtung

unter Deck einfach auf rot umschalten und schwuppdiwupp entsteht

beste Partyatmosphäre auf drei Floors - Cockpit, Pantry und

Vorschiff.)

Heute schreiben wir

euch auf dem weg zu unserem dritten und letzten Ziel auf Æro -

Marstal - dem wir langsam aber sicher bei vier Knoten Boatspeed

in Begleitung von einigen Tümmlern nähern. Uns erwartet heute am

Ostersonntag noch eine Ostersuche auf dem jeweils anderen Boot

und ein Grillfest vom allerfeinsten. Trotz Kaiserwetter ist an

Bord der Dresscode aber immer noch durch Salopette und

Skiunterwäsche gekennzeichnet. Die Haut spannt aber doch und die

ersten ungewollten Sonnenbrände sind zu verzeichnen.

Ihr merkt schon, es

geht uns mal wieder viel zu gut. Viele Grüße von Bord der Haspa

Hamburg

Eure Torben, Lasse,

Josefin, Merret, Fritz, Jan, der andere Jan, Lennart, Wito und

Charlotte.

Mehr lesen über: Reiseberichte 2018RSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke