Mal eben nach Dänemark...

Vergangenes Wochenende ging es für die HASPA Hamburg samt Crew nach Langeland und zurück. Gleich am Freitag ging es los mit tollem Nachtsegeln!

Vergangenes Wochenende ging es für die HASPA Hamburg samt Crew nach Langeland und zurück. Nachdem eingekauft, alle beisammen und wir mit den Vorbereitungen an Bord fertig waren, konnten wir noch am Freitag gegen 20Uhr Richtung Bagenkop auslaufen. Auf uns warteten Bedingungen für traumhaftes Nachtsegeln: ruhige See, 10kn aus NW und ein nur leicht bewölkter Nachthimmel. So segelten wir im silbrigen Schein des Mondes in den September hinein, ankommen sollten wir nämlich erst nach Mitternacht. Allen gemein war dabei das dicke Grinsen ob dieser wunderbaren Nacht.

Während die einen in dieser schaukeligen, kurzen Nacht im Hafen von Bagenkop selig in den Schlaf gewogen wurden, hatte der ein oder andere mit den ruppigen Bewegungen des Bootes zu kämpfen. Und es zeigte sich: Auch im Hafen kann man seekrank werden. Da der Wind sich vormittags noch bei gut 8-10 kn halten sollte, hielt uns also nicht viel im Hafen, sodass wir zeitig und zu großer Freude von Lena, ablegten.

Ein wirklich ausgiebiges Frühstück gab es dann unter Sonnenschein und bei gesetzten Segeln auf unserem Weg Richtung Eckernförde. Leider verließ uns gegen frühen Nachmittag der Wind. Auf der Suche nach einem geeigneten Leseplatz mussten wir feststellen, dass man in einem solch ausladendem Cockpit kurz überfordert bei der Auswahl sein kann. ;)

Spät nachmittags konnten wir uns dann einen Liegeplatz mit bester Sicht zur Promenade sichern. Zu Abend gab es Gegrilltes und das ein oder andere Getränk bei herrlichem Spätsommerwetter. Auch der erste Glühwein des Jahres wurde mit sinkenden Temperaturen im Verlauf des Abends ausgeschenkt!

Darüber hinaus durften wir am nächsten Tag trotz mäßiger Vorhersage feststellten: Es gibt Wind! Und zwar stetig und genug, um zu segeln! Also kurz alles zusammensortieren, Reste von letzter Nacht verstauen, Ablegemanöver besprechen und ab geht es!

Wir wurden mit einer herrlichen sonnigen Kreuz aus der Eckernförder Bucht heraus und einer flotten Fahrt - Windspeed gleich Bootspeed - wieder rein in die Kieler Förde belohnt.

Also ein wirklich tolles Wochenende mit toller Crew!

Mehr lesen über: Reiseberichte 2017RSS Feed

"Normally, we cross the Atlantic..."

Seit September 2017 segelt der HVS wieder eine Reise über den Nordatlantik - sowohl für die Haspa Hamburg, als auch für die BROADER VIEW HAMBURG ist es die jeweils 4. und 5. Atlantiküberquerung. Zum ersten Mal segeln die beiden Schiffe allerdings gegeneinander über den Atlantik! Das im Rahmen der "Atlantik Anniversary Regatta" des NRV initiierte Projekt führt die Crews durch die Biskaya zu den Kanarischen Inseln, von dort in die Karibik und weiter gen Norden, bevor es im Juli 2018 von Bermuda nach Hamburg ins Ziel geht.

Blog  Das Projekt  Tracking

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen