Selfitime! Der hvshamburg soll in Zukunft auch auf Instagram vertreten sein!

Jahreshauptversammlung der Segelgruppe Störtebeker im NRV

Am 11. April trafen sich die Mitglieder der Segelgruppe um auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück zu blicken und neue Konzepte für 2018 zu erarbeiten.

Wie üblich fand am gestrigen Mittwochabend in den Räumlichkeiten des NRV die Jahreshauptversammlung der Segelgruppe Störtebeker statt. Neben dem Fahrwasserteam und vielen aktiven Mitgliedern der Segelgruppe waren auch Alexandra Everding aus der Geschäftsstelle

des HVS und Joachim Brünner als Vertreter des Vorstandes des HVS zu Gast.

 

Zu Beginn der Veranstaltung blickte Fahrwasser-Chef Torben Mühlbach auf die Saison 2017 zurück. Diese war mit vielen gut besetzten Touren und sehr erfolgreichen Regattaergebnissen, auch im Transatlantik-Race der AAR, sehr erfolgreich. Mit über 50 Neumitgliedern

im vergangenen Jahr ist der Verein offenbar auf einem guten Weg, lobte auch Joachim Brünner in seinem Grußwort, sowie den hervorragenden Zustand der Vereinsschiffe, dank des außergewöhnlichen Engagements der Inspektoren Marvin Schlesiger und Hendrik Westphal.

Auch auf organisatorischer Ebene sind einige Meilensteine bewältigt worden. So werden Zwei der Vereinskontainer im Mai endlich von Glückstadt nach Kiel verholt werden. Bei der Aufrüstung der Kontainer wird es dann auch wieder Gelegenheit geben, Winterarbeitsstunden

zu sammeln.

 

Die anstehende Saison ist ähnlich vielversprechend. Nach dem vorläufigen Höhepunkt, der Bermuda Hamburg Regatta im Juli, sind noch viele schöne Reisen und Regatten in Nord- und Ostsee geplant, wie zum Beispiel der "Offshore Youngster-Cup". Wer vor August aufs

Wasser möchte kann dies entweder in der Karibik oder an Bord der "Marionette IX" in der Ostsee tun. Für das Fahrwasser-Team wird in 2018 das Augenmerk auf der weiteren Verbesserung der Kommunikation innerhalb der Segelgruppe liegen, um den Mitgliedern noch

besser die Möglichkeit bieten zu können, sich mit ihren individuellen Fähigkeiten in die Vereinsarbeit einzubringen. Hierfür wurden in einem interaktiven Workshop Vorschläge und Wünsche erarbeitet. Unter anderem soll die Idee eines neuen vereinsinternem Forums

und der besseren Vernetzung der Vereinsmitglieder außerhalb Hamburgs angegangen werden. Ein anderes Projekt soll die Produktion eines neuen Imagefilms für den Verein sein. Hier werden noch helfende und kundige Hände gesucht.

 

Weitere Neuerungen sind die Verlegung der Segelgruppenabende und Skippersitzungen auf Dienstagabend. Die einzelnen Termine werden weiterhin auf Homepage und Newsletter bekanntgegeben.

Mehr lesen über: VereinsnewsRSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen