Haspa Hamburg bereit zum Verladen

Viele fleißige Helfer haben am Wochenende die Haspa Hamburg auf die Verschiffung nach Kapstadt vorbereitet

Nicht mehr lange und die Haspa Hamburg tritt ihre Reise um die halbe Welt nach Kapstadt an. Ein solches Projekt bedarf natürlich einiger Vorbereitung, muss sie den Weg zurück nach Hamburg dann ja auf eigenem Kiel meistern. Nachdem in den letzten Wochen fleißig an Struktur und vor allem Unterwasserschiff gearbeitet worden war ging es dieses Wochenende vornehmlich darum, alle nötige Ausrüstung an Bord zu schaffen. Mit Rücksicht auf die für die erste Etappe anstehende Regatta Cape-to-Rio waren sich Skipper und Navigator aber einig: Es soll Gewicht gespart werden. Das bedeutet: erst einmal alles von Bord und dann das, was man wirklich braucht, wieder eingestaut. Eine Strategie, die auch jenseits aller Regattaperformance Sinn macht, wird das schöne Schiff doch einmal komplett "entrümpelt". Neben vielen helfenden Händen leistete auch der Wettergott (zumindest die meiste Zeit, es ist halt doch Ende Oktober) tatkräftige Unterstützung, so dass der Zeitplan eingehalten werden konnte. Am Donnerstag den 31.10. soll die Haspa Hamburg dann durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Hamburg überführt werden. Am 02.11. steht dann die Verladung auf das Frachtschiff an.

Hiermit endet die Winterarbeit mit Nichten. An der Broader View Hamburg gibt es noch genug zu tun, also: Ab auf die Werft!

Mehr lesen über: Reiseberichte 2019RSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke