Endspurt

Antigua to Bermuda Race- Broader View Hamburg - Teil 6

31°26`21 N; 064°12´002 W, noch knapp 60 Meilen bis nach Bermuda,

Boatsspeed zwischen 1 und 3 Knoten Kurs 350°. Wind aus Ost 5 kn.

Unsere letzten Positionsmeldungen haben uns zu erkennen gegeben, dass die Flaute das Feld ordentlich durcheinandergewürfelt hat.

Besonders freuen wir uns für die Haspa, die aller Voraussicht nach als 5. Schiff die Ziellinie kreuzen wird.

Für uns beginnt der Endspurt. In der voraussichtlich letzten Nacht der

Reise werden noch einmal alle Kräfte mobilisiert. Die Wachen

unterstützen sich gegenseitig bei Trimm und Steueroptimierung. Auch wenn

wir wissen, es sieht alles andere als rosig aus für unsere

Positionierung, werden wir mit unserem Endspurt noch herausholen, was

herauszuholen geht.

Es gibt auch Stimmen an Bord, die sagen, "je eher wir in Bermuda ankommen, desto eher endet die Reise - auch irgendwie schade".

Wahrscheinlich treffen beide Sichtweisen die Stimmung an Bord zusammen

am Besten. Je länger wir zusammen segeln, desto vertrauter und

eingespielter wird das Team. Aus dem Miteinander wird immer mehr ein

Füreinander. Die Vorfreude auf Bermuda und die Insel steigt,

Ausser Mike, der bereits 1972 im Rahmen des Newport-Bermuda-Races

bereits einmal dort war, kennt noch keiner aus der Crew die Insel. Eine

wichtige "Kerbe" im Segler-Erfahrungs-Kalender. Mike macht uns mit

seinen Tipps um und für die Insel schon alle ganz heiß. Pink Beach,

Bermuda Yacht Club, britische Kolonial- und US-amerikanische

Urlaubskultur... für die wenigen Tage unseres Aufenthaltes genügend

Anknüpfungspunkte touristischer Erlebnisse. Ob wohl unsere

Bermuda-Shorts und Kniestrümpfe, die sich der eine oder andere extra

noch gekauft haben, zum Einsatz kommen?

Während also alle an Bord noch ganz im Erleben die letzten lauwarme

Nacht auf dem Atlantik geniessen und Sonnenuntergangsbilder knipsen

(sagt man das heute mit den Handys eigentlich noch?), suchen wir auch

schon nach dem letzten unverbrauchten T-Shirt, das für den Landgang

angemessen ist.

Auch unsere Reiseberichte finden hiermit ihren Abschluss. Für die

Familien und Freunde zuhause waren dies für uns täglich gute

Gelegenheiten, mit unseren Erlebnissen immer auch unsere Gedanken an und

mit Euch zu teilen. Uns hat´s Spaß gebracht - Details folgen zuhause.

Wir freuen uns auf Euch.

Doch jetzt erst einmal Endspurt - denn nach dem Race ist vor dem Race - Bermuda wir kommen.

Beste Grüße von Euer Broader View Crew

Mike, Jochen, Andreas, Thommi, Max und Maxi, Jakob, Benni, Oliver, Clemens und Achim

Mehr lesen über: Reiseberichte 2017RSS Feed

"Normally, we cross the Atlantic..."

Seit September 2017 segelt der HVS wieder eine Reise über den Nordatlantik - sowohl für die Haspa Hamburg, als auch für die BROADER VIEW HAMBURG ist es die jeweils 4. und 5. Atlantiküberquerung. Zum ersten Mal segeln die beiden Schiffe allerdings gegeneinander über den Atlantik! Das im Rahmen der "Atlantik Anniversary Regatta" des NRV initiierte Projekt führt die Crews durch die Biskaya zu den Kanarischen Inseln, von dort in die Karibik und weiter gen Norden, bevor es im Juli 2018 von Bermuda nach Hamburg ins Ziel geht.

Blog  Das Projekt  Tracking

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen