Dabei sein war alles: Gästesegeln mit Hamburg-Süd

Das Wetter in Rio ist im auch im Winter der Hammer. Temperaturen so um 25 Grad und Sonne satt. Bis auf Freitag, da zeigte sich das Wetter von seiner ungewöhnlichen Seite. Dauerregen und tiefhängende Wolken machten sogar  Landungen auf dem Inlandsflughafen „Santos Dumont“ zeitweise unmöglich. Klar, dass Hamburg-Süd ausgerechnet an diesem Tage auch Gäste aus dem eine Flugstunde entfernten Minas Gerais zum Mitsegeln eingeladen hatte. Trotz guten Willens konnte der Van nicht auf die letzten Flugreisenden warten, und so trafen dann die Mitsegler mit fast einer Stunde Verspätung nicht vollständig komplett in Niteroi ein.

Macht nix, es sollte also dann doch noch losgehen. Einige der mitgekommenden Damen wurden dann noch mit wetterfesten Jacken ausgestattet, das Deck mit ein paar Handtüchern behelfsmässig abgetrocknet und dann wurde abgelegt. Ziel, wie immer, einmal Einfahrt zur Bucht und zum Zuckerhut und zurück. Leider waren wir an diesem Tag dann doch etwas spät dran, und die Militärpolizei mochte uns um 10:15 Uhr die Ausfahrt aus der Bucht von Niteroi nicht mehr gestatten, und motivierte uns von ihrem RHIB aus unmissverständlich zur Umkehr.

Erstaunlicherweise schienen die Gäste an Bord von dieser Entscheidung nicht sonderlich zermürbt, und wir beendeten unser Motorbootfahrt dann um kurz vor 11:00 Uhr wieder an unserer Mooring. Trotzdem war die Stimmung an Bord prima, und alle Teilnehmer der wässrigen Ausfahrt haben das Beste daraus gemacht. Wie zum Hohn kam dann auch noch die Sonne heraus, und Deck und Passagiere trockneten flott in der tropischen Sonne.

Zum Mittagessen im Restaurant auf dem Fährterminal „Charitas“ waren dann auch die per Flugzeug verspäteten Gäste mit von der Partie. Die tapferen Teilnehmer konnten dann den hinzugekommenen lebhaft von der „Unterwasserfahrt“ berichten, und es wurde ein sehr netter und angeregter Lunch. Als Abschluß signierten dann noch alle Teilnehmer eine HVS Flagge, die zufälliger Weise dem Signet des Lieblingsfußballclubs des Hamburg-Süd Standortkommandanten auf’s Haar gleicht.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für die trotz des miesen Wetters stets behaltene gute Laune!

Mehr lesen über: Hamburg Süd Southern Ocean Challenge #hssocRSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke