Cape2Rio Yacht Race – die Vorbereitungen kommen in die Gänge

Erstes Crewtreffen der Haspa Hamburg Crew

Vergangenen Dienstag fand sich die nun feststehende Crew um Skipper Torben Mühlbach in gemütlicher Atmosphäre etwas außerhalb von Hamburg zusammen. Viele Mitglieder kannten sich bereits gut und nur wenige hatten das Vergnügen das erste Mal einander kennenzulernen. Die Crew war vollständig zusammen gekommen. Selbst Bijan konnte trotz leiblicher Abwesenheit live per Videochat anwesend sein.Die Vorfreude auf diese einmalige Gelegenheit an dem Rennen über den Süd Atlantik teilzunehmen war jedem Crewmitglied ins Gesicht geschrieben. Dennoch ist allen bewusst geworden, dass es noch reichlich zu Tun gibt, bis die ersten Schläge vor der Südafrikanischem Küste gefahren werden können.Hauptziel des Treffens war es also, erste offene Fragen zu diskutieren und Aufgaben zu verteilen. Marvin befasste sich als Navigator im Vorhinein schon mit der statistischen Wetterlage im Januar und rechnete fleißig verschiedene Routings, um allen erste Informationen über mögliche Großwetterlagen und Wegeoptionen zu vermitteln.Eine der wichtigsten Aufgaben für die Crew wird es sein, die Haspa Hamburg sicher, gut verpackt und pünktlich nach Kapstadt zu bringen. Feststeht, dass das Schiff auf einem Frachter in den Süden geschickt wird, aber von wo und wann, das wird momentan noch geklärt. Damit ergeben sich auch wieder einige offene Fragen. Beispielsweise muss geklärt werden ob und auf welche Weise die Seenotraketen für den Notfall ihren Weg nach Süden finden und auch Gas für unsere Verpflegung benötigen wir an Bord. Wir rücken dem Start der Regatta Tag für Tag näher, aber in dem Projekt stecken wir alle nun schon mittendrin.Viele Grüße wünschen Euch Torben, Marvin, Katrina, Till, Arne, Bijan, Sebastian, Anika, Niels, Thore, Lennart und David

Mehr lesen über: Reiseberichte 2018RSS Feed

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen

Photostrecke