Bordbericht BroaderView Hamburg 12.7.2018

XXXX

Der Sonnenaufgang kam wieder hinreichend aufwändig daher, und bei leichten Winden unter Gennaker geboten es Stil und guter Ton, Kaffee und Rührei zu frühstücken. Die emsige Suche nach der Bratpfanne blieb erfolglos, doch deswegen einen Dringlichkeitsfunkspruch abzusetzen ("PAN(n) PAN(n)"...) diskutierten wir zwar kurz, aber verwarfen den Plan dann doch. Im Topf zubereitet erntete Julius für das Rührei mit Zwiebeln aus der Tüte verdiente "Ohhs" und "Mmmhs" bei den ersten Bissen, welche jedoch schnell resignierenden "mmpfs" und "gibmaldietrinkflaschekurz's" wichen. Jetzt wissen wir in etwa, wie sich das damals angefühlt hat, als wir in Windeln die Kuchen in der Sandkiste genossen. Tückisch auch: Die Krümel des Frühstücks verwandelten das Cockpit in eine olympische Eislaufbahn, und so waren wir gezwungen, den gestrigen Hausputz fortzuführen.

Die Warmduscher gingen vorerst letztmalig mit Pütz und Salzwassershampoo am Heckkorb bei 25°C Wasser zu Werke, und wir konnten nun zusehen, wie Wasser und Wind kälter wurden. Das Angeln blieb geschwindigkeitsbedingt ein kurzer und noch erfolgloser Versuch, die Kombüse aufzunorden, dafür tauchten die ersten Seevögel und immer wieder Delfinschulen um uns herum auf.

Gegen Mittag durchbrachen wir die 1000nm Marke, was ziemlich genau ein Durchschnittsetmal von 250nm bedeutete. Erfreulich, doch auch uns ist klar, dass wir erst ein gutes Viertel der Strecke bewältigt haben. Unser Navigator Luki verdaut aufgrund der Wetterlage und Stromverhältnisse einen komplexen taktischen Leckerbissen, hoffen wir, dass er es so gut trifft, wie bislang. Ansonsten alles beim alten, bis auf eines: Es kühlt merklich ab, und die Freiwache verläuft erstmals ohne hitzebdingte Schweißausbrüche.

Bäckermeister Jakob backt sein erstes Brot (auch noch an Steuerbord, haha), während die verschiedenen Rudergänger von den jeweils neun anderen Weisen an Bord ungefragt Steuerberatung erhalten. Die Nachgt bricht an, und wir stellen nach 15 Längengraden die Bordzeit um. In diesem Sinne allen eine gute Wache bzw. schöne Träume und Gruß von 47°36,76'N 47°37,64'W

Eure BroaderView Crew

Felix Christiansen

Mehr lesen über: Reiseberichte 2018Atlantic Anniversary RegattaRSS Feed

Kommentare

SL Gerne lesen wir deine spannenden Berichte beim ersten Kaffee! Grüße aus dem Büro auch an den Rest der Crew (13. Juli 2018, 09:07)

Nils Julz! Rette die Firmenehre!! (oder so ähnlich...) (13. Juli 2018, 18:07)

Bildergalerie

Tracking / Schiffspositionen