Donnerstag, 26. September 2013

Rückreise Haspa Hamburg

Der gestrige Anruf von der Haspa Hamburg erreichte uns gegen 17.00 Uhr

direkt aus der Flaute etwas südlich von Öland. Leider hat der Wind Schiff und Crew verlassen und ist auf 8kn abgeflaut. In den ersten 2 Tagen konnte die Crew bereits die ersten 500sm der Tour zurücklegen und hatte auf eine schnelle Rückreise gehofft - die nun etwas gebremst wird. Noch fahren sie unter Segeln, wobei aufgrund von alter See der A3 noch nicht gesetzt wurde, damit er nicht unnötig strapaziert wird. Evtl. muss doch noch der Motor ran. Alle sind nach wie vor guter Dinge und hoffen auf mehr Wind, der sie bis Freitag nach Kiel bringen soll. Bald mehr an dieser Stelle

 

viele Grüsse von Georg und seiner Crew

Wir drücken die Daumen und hoffen, Schiff und Crew zum Absegeln am Wochenende in Kiel zu sehen!

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Dienstag, 24. September 2013

Die Haspa Hamburg auf dem Rückweg von St. Petersburg

Anruf von der Haspa Hamburg!

Viele Grüsse an alle von der Haspa Hamburg, die nach einigen spannenden Tagen nun mit einer Crew von 7 Personen die Rückreise von St. Petersburg angetreten hat.

Ordentlicher NW-Wind, der auch noch einige Zeit durchstehen soll bringt das Schiff sehr zügig voran und die ersten 170 sm durch den Finnischen Meerbusen sind bereits geschafft. Die Crew ist sehr guter Dinge. Gotland wird an Steuerbord gelassen und von dort aus soll es zügig gen Simrisham in S-Schweden gehen, dann entlang der Kadetrinne gen Kiel.  

Es grüssen herzlich Georg Christiansen und Crew

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Freitag, 20. September 2013

Nach 933 sm überqueren wir die Ziellinie!

Es regnet, weiterhin Wind gegenan, ausreffen, doch wieder einreffen, alles ist nass. Die Freiwache wird durch die Koje geschüttelt. Doch wen stört das alles, wenn einem das Ziel so nahe scheint? Uns jedenfalls nicht! Wir meistern die Nacht über zahlreiche Wendemanöver, passieren viele Bahnmarken (die Hälfte unbeleuchtet!) und weichen Sperrgebieten sowie Verkehrstrennungsgebieten aus. Mit zunehmender Müdigkeit wird die Nacht immer länger und bereits bei Helsinki versuchten wir St. Petersburg am Horizont auszumachen... Doch heute endlich nach einer grandiosen Zielkreuz (großen Dank an unseren Navigator André!) erreichen wir um 13:29:14 lokaler Zeit als zweites Schiff das Ziel des Nord Stream Races! Auch wenn das Race Commitee uns keinen Helikopter gewährte, begleiten uns die letzten Meilen über gleich drei Schnellboote mit diversen Kameras – wir fühlen uns fame! ;-) Nun geht es nach Passkontrolle und schnellem Bootsputz mit Lotsen an Bord gen St. Petersburg City. In den nächsten Tagen werden wir die anderen Schiffe gebührend empfangen und Sonntagabend gemeinsam die Siegerehrung feiern, bevor die Hälfte der Crew mit der Haspa Hamburg die Rücktour startet. Wir sind sehr glücklich angekommen zu sein, hatten -trotz Regen- eine herrliche Regatta, viel Spaß und freuen uns nun auf einen netten Abend und eine erholsame Nacht!

 

Macht's gut und ahoi, eure Haspa-Crew

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Donnerstag, 19. September 2013

Die "Haspa Hamburg" ist im Ziel!

Heute vormittag um 11.30 CEST (13.30 lokaler Zeit in St. Petersburg) hat die Haspa Hamburg unter Skipper Georg Christiansen die Ziellinie als 2. gesegeltes Schiff (nach ORCi) beim Nord-Stream-Race 2013 überquert. Die Crew hat für die 800sm Strecke somit 3 Tage und 23,5 Stunden benötigt.

Wir gratulieren Georg und seiner Crew  herzlich zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen Euch tolles Ankommen in der alten Zarenstadt an der Neva. 

Array

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Donnerstag, 19. September 2013

Tag vier mit Wind

St. Petersburg so nah

Tag vier und der Wind lässt nicht nach, nur die Richtung dürfte sich gerne
noch ändern, aber wir wollen uns ja nicht beschweren! Wir kreuzen bei 20 kn
Wind aus 105° die estnische Küste hoch und freuen uns auf einen kühlen Wodka
und eine heiße Dusche. Die kalte Dusche von oben und von der Seite hatten
wir die letzten Tage mehr als ausreichend. Doch was sind schon nasses Ölzeug
und kalte Finger, wenn es uns gelingt, wie letzte Nacht geschehen, im
Schatten der Dunkelheit in Lee an einem direkten Gegner vorbeizufahren! Ein
absoluter Motivationsschub, der alle anderen Wehwehschien vergessen lässt.

Naja vielleicht sind auch die rauen Mengen Süßkram und der damit verbundene
Zuckerschock an der guten Laune nicht ganz unbeteiligt.

Aber man muss sagen, es läuft gut und wir sind zuversichtlich am Donnerstag
in St. Petersburg im Hafen festzumachen!


Viele Grüße einer überzuckerten und hochmotivierten Crew

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Mittwoch, 18. September 2013

Working Crew vor Kopu Poolsaar

we get what we ordered

Es war ja vorher klar, dass das Nord Stream Race kein Spaziergang wird. Vor allem kein warmer und kein trockener. Bisher sind wir sehr pfleglich von der Natur behandelt worden und wir genießen jede Sekunde. Wir genießen die Zeit so sehr, dass wir es geschafft haben, in den letzten 24 Stunden 7 Segelwechsel zu fahren. Das bedeutet, dass wir 14 Segel hoch- und runter gezogen und die Segel teilweise unten im Schiff gepackt haben. Zwischen der Medium3, A5 und 2. Reff im Groß und G4 war alles dabei.   Zur allgemeinen Erheiterung hatten wir heute Nachmittag ein Stündchen unter A5 und vollem Groß, alle Mann an Deck und mit Playlist von Chrissi, die sie netterweise an Bord gelassen hatte. Ein paar von uns verwenden durchaus den einen oder anderen Gedanken an Menschen an Land und freuen sich auf ein Wiedersehen. Und natürlich die nächsten gemeinsamen Meilen.   Wir befinden uns um 21 Uhr Bordzeit ca. 40 nm vor der Wendemarke Kopu Poolsaar an der Estnischen Küste. Die Bb-Wache ist gerade in die Schlafsäcke eingezogen, die Stb-Wache kämpft sich unter Reff 1 und G4 voran. Der Racetracker hat Motivierendes zu vermelden: Wir liegen derzeit offenbar auf Rang 1. Das bewerten wir vorsichtig als gute Aussichten und geben uns noch mehr Mühe, die Haspa schnell zu machen.  

Beste Grüße von einer ziemlich nassen, einigermaßen müden und sehr fröhlichen Crew !

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Dienstag, 17. September 2013

Rote Yacht umgeben von Grau

Nur noch 495 nm nach St. Petersburg

16:31 UTC

Pos.: 55°37,2883'N ; 017°33,7318'E

Wind: 20 kn 226°

Speed: 12,3 kn

Course: 078°

Segel: Groß 1. Reff, A5

 

Nach einer anstrengenden Nacht mit einigen Segelwechseln, haben wir heute Morgen um 1000 MEZ die Südspitze von Bornholm erreicht. Trotz des grauen Wetters und der gelegentlichen Regenschauer herrscht eine durchaus positive Stimmung – mit Wind und Wellen von achtern und maximalen Geschwindigkeiten von 24 kn Boatspeed rauschen wir gen Gotland! Wir hoffen darauf, dass der Wind uns noch möglichst lange erhalten bleibt. Noch steht der A5, doch mit langsam abflauendem Wind wird bald schon ein größeres Tuch gesetzt werden müssen.

Georg hat heute zur Freude aller zum ersten Mal seine Zähne geputzt, die kulinarischen Köstlichkeiten von Reis Stroganov, über Power-Cookies und Tüten-Suppe konnten nicht allen Crewmitgliedern ein Lächeln ins Gesicht zaubern... O-Ton: "Zuhause hätte ich das nicht gegessen!".   Nun freuen wir uns auf eine weitere Nacht im strömenden Regen, die Litauische Küste entlang zu brausen!

 

Eure Nord Stream Crew unter Skipper Georg

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Montag, 16. September 2013

Nordstream Race Haspa Teil 1

15.09. 1800 Position: 54°38' N / 10°44,9' E Setup: Volles Groß, A5

Um 12:00 fiel der Startschuss zum Nord Stream Race. Mit vielen Pressebooten, Fotografen und einem Kamera-Hubschrauber gingen die fünf ORC-Schiffe über die Linie. An dritter Stelle rundeten wir nach einer kurzen Startkreuz die Luvtonne, bevor es erst unter A5, später unter A3- bei 12-16kn Wind raus aus der Flensburger Förde ging. Nach dem Durchgang einer Front mit 30kn ließ der Wind wieder nach, wir hakten eine Bahnmarke nach der anderen ab und fuhren eine Spitzengeschwindigkeit von 16kn. Um wieder etwas Höhe zu bekommen, ging die Jiptop für einige Zeit hoch. Die Gennaker-Pause wurde für beste Nudeln Bolognese genutzt. Jetzt segeln wir wieder unter A5 in den Abend hinein und finden allmählich in den Wach- und Seerhythmus rein. Fehmarn querab versuchen wir an der UCA vorbei zu kommen.

 

Es grüßen Georg (Skipper), Caroline (Wachführerin), Frank (Wachführer), André (Navigator), Uwe, Henrike, Jan, Gabi, Malte, Christian und Lina

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Montag, 16. September 2013

Zweites Wochenende Flensburger Herbstwoche

auf der Norddeutschen Vermögen Hamburg

Kurz gesagt: Wunderbarer Wind, die Sonne hat sich auch noch überaschenderweise blicken lassen, das Teilnehmerfeld war spannend, nur wir sind wahrscheinlich auf der falschen Seite an einer Tonne vorbeigesegelt ;)
Also müssen wir sagen: "Schade um den"berechnet 7. Platz" der nun in den Listen als RAF auftaucht..."
Aber eine neue Erkenntnis haben wir schon gezogen: Die anderen mal von vorne sehen zu können und schöne Zieleinlauf Bilder von der Haspa Hamburg aufzunehmen hat auch was für sich...

Grüße von Seifi, Christian, Stefan, Timm, Paul, Kai, Marvin, Jan, Melli, Katrin und Jule

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

Sonntag, 15. September 2013

Flensburger Fördewoche

Die "Haspa Hamburg" und die "Norddeutsche Vermögen Hamburg" waren dabei

Ein geniales Wochenende neigt sich dem Ende.

Beim gestrigen "Blau-gelben Band" trafen wieder die "Norddeutsche Vermögen Hamburg" und die "Haspa Hamburg" aufeinander. Ein spannendes Rennen führte von Glücksburg in die Außenförde und bei Sonnenschein wieder zurück.

Natürlich fand der Tag seinen krönenden Abschluss bei der Seglerparty in der Bootshalle. Dort waren dann vor allem die Crewmitglieder der "Norddeutschen Vermögen Hamburg" vertreten, die die Tatsache feierten, dass sie vor der "Haspa Hamburg" die Ziellinie überquert haben. Die Crew der Haspa Hamburg widmete sich den letzten Vorbereitungen zum "Nord Stream Race", das heute um 12.00 Uhr gestartet ist.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

 

 
RSS Feed

Mehr lesen über: Reiseberichte 2013 

RSS News Feed

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie hier den RSS Feed mit allen aktuellen Vereinsberichten: RSS Feed

Die HVS - News 2010

Die HVS - News 2009

    Die HVS - News 2008

    Die HVS - News 2007

    Die HVS - News 2006

    Der Hamburgische Verein Seefahrt

    "Unterhaltung von seegängigen Seefahrzeugen und die