Norddeutsche Vermögen Hamburg - GER 5500

Die zweite NORDDEUTSCHE VERMÖGEN HAMBURG - eine Yacht vom Typ Andrews 56 - wurde im Jahre 2004 in Kalifornien erworben. Nach vielen erfolgreichen Regatten unter ihrem Voreigner nahm sie für den HVS mit erfreulichen Platzierungen am Baltic Sprint Cup 2006, am Sevenstars Round Britain and Ireland Race 2006 und 2010, sowie an den Transatlantikregatten 2007 und 2011 teil. Durch die leichte Bauweise und die funktionale Ausrüstung weist die NORDDEUTSCHE VERMÖGEN HAMBURG ein hohes Geschwindigkeitspotential auf und erreichte zeitweise über 24 Knoten.

Steckbrief

Eigner: Hamburgischer Verein Seefahrt e.V.

Sponsor: Norddeutsche Vermögen

Namensfindung: Die Yachten des Hamburgischen Vereins Seefahrt heißen seit seiner Gründung im Jahr 1903 traditionell "HAMBURG". In der Zählfolge handelt es sich hier um die 13. HAMBURG. Durch das Namenssponsoring heißt die Yacht wie ihre erfolgreiche Vorgängerin "NORDDEUTSCHE VERMÖGEN HAMBURG".

Erwerb / Taufe: Unter dem Namen QUANTUM wurde die Yacht Anfang Juli 2004 in der Nähe von Los Angeles (CA, USA) erworben. Mit freundlicher Unterstützung der Rickmers Linie wurde sie von dort nach Hamburg verfrachtet, wo sie am 9. September 2004 von Joy Kortüm getauft wird.

Konstrukteur: Alan Andrews (einer der bekanntesten US-Yacht-Konstrukteure)

Schiffstyp: Andrews 56" (California Sled)

Bauwerft: Dencho Marine (Oxnard, CA - USA)

Baujahr: 1999

Rumpf: Kohlefaser Kompositbauweise (Carbon / Vinylester / Hartschaum)

Rigg : Top getakelter Hall Carbon Mast / Dencho Carbon Baum

Länge über Alles (LüA): 17,07 m (56")

Länge Wasserlinie (LWL): 14,63 m

Breite: 4,34 m

Tiefgang: 2,94 m

Verdrängung: 10.432 kg / Ballst: 4.536 kg

Maschine: Yanmar 55 HP Saildrive

Segelflächen (max): Groß 71 m2, Genua 94 m2, Spinnaker 199 m2


Weitere Bilder von der Norddeutschen Vermögen Hamburg sind in unserer Mediathek zu finden.