Langsam wird es….

“harte Arbeit“ zwecks Reisevorbereitung

Auch an Bord der Broader View Hamburg wird fleißig geschraubt, gewartet und proviantiert…

und wir kommen recht gut voran mit den Reisevorbereitungen. Seit Samstag sind wir in fast kompletter Crewstärke an Bord eingezogen. Nur Einer fehlt noch und wird Mittwoch erwartet. Ganz im Sinne des HVS, haben wir eine schön „gemischte“ Crew zusammengestellt. Leider ohne Damen aber das war keine Absicht, sondern reiner Zufall. An Bord sind nun:

  • Die Brüder Frank und Kay (63/65). Sie repräsentieren die „Seniorität“. Früher waren Sie im HVS genauso aktiv wie unsere jungen Leute heute. Sie sind beide Ärzte und müssen hoffentlich keine Pflaster kleben.
  • Holger (53) ist Berufsseemann, Techniker und Segler. Ansonsten ist er Geschäftsführer einer Reederei. Der Mann kann „Motor“…
  • Mein Vertreter heißt Johann (31). Der war bereits als 17-jähriger bei mir an Bord der „World of TUI“ während des DCNAC’s und hat im letzten Jahr am Sydney-Hobart als Skipper der HASPA HAMBURG teilgenommen. Er ist gelernter Segelmacher und Nautiker. Meistens fährt er Container-Schiffe als 1. Offizier über die Weltmeere und kann „ganz gut“ navigieren und „Wetter machen“,
  • Timo & Nico (20/22) sind Laser- und Dickschiff-Segler und studieren grad u.a. Elektrotechnik. Die können also „Strom“ ….
  • Jakob, Luca, und Bene sind grad mit dem Abi durch und wollen mal was erleben. Neben „segeln“ können die Jungs Brot backen. Sie freuen sich unglaublich auf Samstag.
  • Ich fahr auch mit und bin der „Ansager“.

Natürlich beobachten wir seit einigen Tagen das Wetter und das macht uns ein wenig Kopfzerbrechen. Schon heute scheint es ziemlich sicher zu sein, dass wir „Norddeutschland-Wetter“ bekommen werden. Keiner weiß so recht, was dies gerade aufziehende Tiefdruckgebiet hier unten zu suchen hat aber es wird uns wahrscheinlich anstelle von schönem Nordost-Passat nun erstmal Westwind mit bis zu 35 kn anbieten. Naja, es kann danach nur besser werden und vielleicht zieht es ja vor Samstag noch an uns vorbei.

So, nun gehen wir mal ein paar Stunden raus auf See zum Trainieren und melden uns am Ende der Woche wieder.


Viele Grüße von Bord wünscht euch
Skipper Björn

Mehr lesen über: Regatta Lanzerote - British Virgin IslandsRSS Feed