Haspa Hamburg - Bordbericht 5./6.12.

Heute war die Crew der Haspa Hamburg einmal poetisch unterwegs und lässt uns einen Bordbericht der anderen Art zukommen!

Skip und Navi wurden nicht gerade munter,
musste heut morgen schnell der A4 hinunter.

Wir haben den Stresslappen schnell geborgen,
bereitete der suffrischende Wind doch zusehends Sorgen.

Bei Windgeschwindigkeiten deutlich über 20 Knoten,
brachte jedoch auch der A6 ausreichende Druck in die Schoten.

Während wir zunächst die lange Dünung runter reiten,
bei bis zu 19 Kn Fahrt sich unsere Augen weiten,
war um so größer unser Frust,
sorgt eine Angelleine gerade für großen Speedverlust.

Wir geben uns jedoch weiter größte Mühe,
surfen durch die Algenbrühe,
hoffen an den Bremern dranzubleiben,
und informieren euch bald wieder mit unsrem nächsten Schreiben.

 

Beste Grüße von Bord!

Mehr lesen über: Atlantic Anniversary RegattaRSS Feed

Kommentare

Markus [Daumen hoch !!!] ()

Max Danke für diesen fröhlichen Start in den Morgen!!! Dran bleiben! ()