Haspa Hamburg - 24 Stunden und 28 Segelwechsel nach dem Start sind wir an Teneriffa vorbei und haben die erste Flaute passiert.

Die Segel wechselten zwischen A2, A4, A6 und Code0, zum Leid der Vorschiffscrew meistens mit der Genua 3 oben für die Gennacker-Wechsel.

Nach dem schwachwindigen Start und der Anstrengung der zahlreichen Manöver kamen wir in den Genuss traumhaften Raumwindsegelns mit bis zu 22 kn Windheschwindigkeit. Später in der Nacht ging es auf einem Reach unter der G3 an Teneriffa vorbei, wobei uns leider der Wind in den Morgenstunden verließ. Nach 3 Stunden Flautenbingo, geht es nun flott weiter auf dem Halbwindkurs.

Zur Unterhaltung der Crew werden ab heute täglich der King of the day, sowie der Depp des Tages gewählt. Während der King of the day 24 Stunden lang eine mit Bändsel gesicherte Krone tragen darf, kommt der Depp des Tages in den Genuss eine Warnweste über der normalen Bekleidung zu tragen.

Liebe Grüße von der Haspa Hamburg senden euch Katrina, Moritz, Gerd, Nils, Caroline, Hendrik, Thilo, Uwe, Max, Justus, Timo und Valentina.

Mehr lesen über: Atlantic Anniversary RegattaRSS Feed