Guten Morgen Hamburg

Claire am Genni vor Visby

Sandhamn beim Auslaufen

Durch dichtesten Nebel rauschen wir bei endlich Wind und Dank der flauen Nacht keiner Welle durch die frühen Morgenstunden nach Visby.

Viel zu schnell haben wir gestern eigentlich den Schärengarten verlassen. Wir wären gerne noch ein paar Tage geblieben... Aber wir hatten uns ja vorgenommen, erstmal nach Visby zu fahren, um uns dort zu verpflegen und am Sonntag einen kleinen Stadtbummel einzulegen. So ganz ohne Schokolade kommt man ja nicht weit. ;-) 

Um dennoch ein bisschen was von den Schären zu sehen, sind wir gestern Mittag nach Ankunft der letzten Crewmitglieder nicht direkt gen Osten raus, sondern gen Südwesten innerhalb der Schären aufgebrochen. Leider ließ der Wind dann gen Abend stetig nach. Doch nun gibts 10 kn aus 120 TWA, einen Genni und keine Welle. Da fährt die Haspa wie auf Schienen. 

Für heute ist in Visby Hafentag geplant. Einkaufen, Eis essen, Stadtbummel. Heute Abend geht es dann weiter. 

 

Beste Grüße schicken euch

Max und Crew

Mehr lesen über: Reiseberichte 2017RSS Feed

Neuer Kommentar

Kommentar

Kommentar
captcha

Bildergalerie

Videos

Schiffspositionen

Aktuelle Positionen der beiden HVS Schiffe, falls diese gerade in unterwegs sind:
Haspa Hamburg
Norddeutsche Vermögen Hamburg

Der Hamburgische Verein Seefahrt

"Unterhaltung von seegängigen Seefahrzeugen und die körperliche und charakterliche Ertüchtigung der Jugend und Ausbildung zum Seemann" - diese 1903 manifestierte  Zielsetzung des HVS gilt bis heute, auch wenn sich Sprache und Zeiten geändert haben. Damals wie heute gilt es, segelbegeisterten Jugendlichen Kenntnisse und Erfahrung im Hochseeesegeln zu vermitteln, sodass sie an den Herausforderungen und der Verantwortung wachsen und Lebenserfahrung sammeln. Weiterlesen.

Namenssponsoren


© 1903-2017 Hamburgischer Verein Seefahrt