Etappenziel La Gomera

Frühstück an Bord

Unsere letzten Meilen nach La Gomera zogen sich dann doch ein wenig in die Länge, wovon sich aber die Vorfreude auf die Insel so gar nicht trüben ließ.

Nach vier Nächten auf See tauchte mit dem Sonnenaufgang das erste Mal wieder Land am Horizont auf: Teneriffa erhob sich mit seinem "Teide" aus den Wolken empor! Wir segelten bis unter Land und mussten dann leider auf die Diesel-Genua umsteigen, da der Wind uns gänzlich im Stich ließ. Wir ließen Teneriffa backbord an uns vorbeiziehen und nahmen Kurs auf La Gomera, wo wir nach insgesamt 100 Stunden auf See in der Marina festmachen konnten. Mit Ausnahme einer gebrochenen Segellatte in der G4,5 hatten wir glücklicher Weise keine Verluste zu beklagen. Nach dem Anlegergetränk wurde das Schiff klariert und passend zum Sonnenuntergang sprangen wir dann ins Meer. Frisch geduscht und herausgeputzt stillten wir unseren Hunger mit

leckerer„spanischen“ Pizza und anschließend fielen allesamt müde in die Kojen.

Mehr lesen über: Atlantic Anniversary RegattaRSS Feed

Kommentare

Barbara Da habt ihr aber ordentlich was geschafft. Viel Spaß beim weiteren Segeln und Schwimmen ()