Bordbericht vom 06.12. - Nikolaus bei 30 Grad!

Nico - ohne die tägliche Abkühlung geht hier nix

und irgendwie hat hier niemand Schuhe geputzt....

10.00 Uhr morgens und die Sonne hat schon jetzt ihre volle Wirkung entfaltet. Das wird wohl der bisher heisseste Tag der Reise. Schnell das von zu Hause mitgegebende Türchen Nr.6 aufmachen und vernaschen, bevor es zerschmilzt. Schon jetzt scheint sicher, dass heute "der Trend zur Zweitdusche an Deck" geht. Diese Abkühlungen sind sensationell und auch das Salzwasser auf der Haut stört irgendwie gar nicht.

Gestern hatten wir so eine Art Ruhepause nötig. Nach zwei anstrendenden Nächten, mit konzentriertem Steuern und Boen bis 30kn Wind, war morgens um 03.00h ein wenig die Luft raus. Wir haben sodann für ein paar Stunden etwas reduziert, um Anspannung heraus zu nehmen und einmal 2-3 Stunden "am Stück" zu schlafen. Aber dafür sind wir nun wieder voll da! Schlafen ist übrigens ein generelles Thema: Neben den knappen Zeitintervallen (ungewohnt), bist Du immer unter dem Einfluss von Geschaukel und Geräuschen. Irgendwas ist immer! Der klappernde Block an Deck, das Knirschen einer Schot, Küchengeklapper, Gequatsche oder die Rumpfgeräusche, wenn oben an Deck einmal mehr die Welle hinabgesurft wird. Und dann sind da noch die Temperaturen und die stehende Luft unter Deck. Aber irgendwann schläft man einfach.

Wir versuchen unterdessen den Anschluss an die HASPA und die BANK nicht zu verlieren. Die beiden Schiffe sind etwas schneller gewesen und haben unten im Süden vielleicht auch etwas mehr Wind aber auf jeden Fall schon den Winddreher auf ca.70-80 Grad bekommen. Hier weht es noch aus 90-100 Grad und wir können daher die ersehnte Halse noch nicht fahren. Das nervt ein wenig aber wir müssen uns in Geduld üben. Mal sehen, ob wir da überhaupt zur Ruhe kommen und schlafen können.....

Wir hoffen, Ihr habt heute einen schönen Nikolaustag. Wir werden heute Abend mal die batteriebetriebene Adventskerze anmachen, die zum 1.Advent im Türchen war und grüssen Euch ganz herzlich von Bord der „Broader View Hamburg“

Mehr lesen über: Reiseberichte 2017RSS Feed

Kommentare

GM bene hast du durchgehalten verfolge euch LG GM ()